Skatje, die kittelschürze

Schönste Stoffe aus aller Welt, Nähkurse im Landatelier, 
Burgstrasse 9, Kusterdingen-Mähringen

Blog

Pippi

Gepostet am 9. Dezember 2019 um 9:05

Neulich habe ich meinen Nähkurskindern erzählt, dass ich in meinen Kindertagen Pippi war. Mein Haus sei die Villa, kunterbunt sei ja alles, das könnten sie ja sehen und auch Pippi werde schließlich älter, sei ja klar. Nach dem ersten etwas entsetzten Staunen kamen die Frage nach Herrn Nielson und dem Kleinen Onkel. Ich sagte, die seien als Äffle und Pferdle zum Fernsehen gegangen. Zweifel blieben, aber die Mädchen waren doch irgendwie gewillt, mir zu glauben. Zu schön die Vorstellung, dass Pippi erwachsen werden durfte, Kinder bekommen hat und jetzt Nähkurse gibt. Dann aber kam ein sehr interessanter Einwurf, zaghaft, aber voller Überzeugung: "Ich fand das nicht ok, wie die sich verhält!" Wie bitte, Kritik an Pippi? Und dann kams. Man geht nicht mit dem Finger in die Sahnetorte. Da hat sich jemand viel Mühe gemacht, und dann kommt die und macht das kaputt. Ja genau, dann, eine andere meiner kleinen Schätzle, ich find das auch blöd, wie die sich in der Schule benommen hat...die stört und dabei war die Lehrerin so nett zu ihr. Und manche Sachen sind auch gefährlich, wurde besprochen. Die Kinder heute kommen aus einer anderen Zeit, ist mir da klar geworden. Wenn man aus super autoritären Elternhäusern kam, so wie viele meinen Alters, keine Mitsprache und keine Meinung zu haben hatte, dann konnte man Pippis Verhalten bewundern und fassungslos bestaunen, sich über so viel Mut nur wundern. Alles das brauchen die Kinder heute nicht mehr. Wo kein blinder Gehorsam erwartet wird, da kann man selber denken, selber Gut von Böse unterscheiden, schlechtes Benehmen und Gefahren erkennen und entsprechend handeln. Irgendwie schön, dass sogar Pippi alt werden durfte.

 

Kategorien: Keine

Kommentar posten

Uuups!

Oops, you forgot something.

Uuups!

Die eingegebenen Worte stimmen nicht mit dem Text überein. Bitte versuchen Sie es erneut.

0 Kommentare